Archiv

Archive for the ‘Conrad & Johann’ Category

Sommerurlaub 2012: Madeira – Teil I (dies ist mein 600. Artikel – Wahnsinn)

Freitag, 31. August 2012 Hinterlasse einen Kommentar

So wie immer ein paar Urlaubsbilder zum aufheben der Blogkade.

Nachdem wir letztes Jahr in Slowenien / Kroatien nicht nach Delfinen geschaut haben, musste nun ein Urlaubsziel ausgewählt werden, wo man sie (wie von Conrad gewünscht) beobachten kann und so fiel unsere Wahl auf Madeira. Und da Madeira hauptsächlich für seine schönen Wandertouren und weniger für den Strand bekannt ist, entschlossen wir uns noch zu einer Woche auf Porto Santo. Eine kleine Insel, 78 km von Madeira entfernt, mit fast nichts drauf, aber dafür 9 km langen Sandstrand.

1. Tag – Ankunft

Glücklicherweise hatten wir unseren Flug ab Leipzig gebucht und sind um den nicht fertigen BER herumgekommen. Flug gut, Kinder gut drauf und dann erwischen wir immer die Autovermietung mit dem schlechtesten Service – nicht nur das es ewig gedauert hat. Man wollte uns doch tatsächlich ein Auto vermieten, dass die Kofferraumgröße eines Henkelkorbes hat, da hat ja nicht mal der Koffer hineingepasst. Aber als wir dieses Problem hinter uns lassen konnten hatten wir freie Fahrt und durch die zahllosen Tunnel der Insel. Und tatsächlich erreichten wir am Abend unser Haus in Paul do Mar, einem wirklich ruhigen kleinen Städchen an der Küste.

Paul do Mar

Weg zu unserem Haus

Weiterlesen …

Kategorien:Conrad & Johann, Madeira, Mobil, Photo Schlagwörter:

The Moustache Brothers

Freitag, 13. Januar 2012 Hinterlasse einen Kommentar

The Moustache Brothers I The Moustache Brothers II

Alle Jahre wieder – Wichteln

Mittwoch, 21. Dezember 2011 3 Kommentare

Wir haben auch dieses Jahr beim allzeit beliebten Blogwichteln mitgemacht und gehören ja fast schon zu den alten Hasen. Ich habe gerade mal geschaut: 2007, 2008 (ist verschollen), 2009, 2010 und jetzt (tata)

Conrad:

Conrad wurde vom „kleinen Monster“ Sirja bewichtelt. Conrad als alter Wichtelhase weiß schon worauf es bei den Paketen ankommt, schön eins nach dem anderen, ab und zu in die Kamera gucken und losfreuen. große freude hat ihm das Lego Auto bereitet, Cool, ein Smart! Der auch kaum, dass das Paket ausgepackt war auch schon zusammengebaut wurde. Der Leseanfänger tat sich ein wenig schwer „T-r-au-mriese“??, Was ist das Mama? „Traumreise – Badezusatz“ Aha, mal sehen ob’s hilft 😉 Dann ein Buch mit der Maus, Was kann man da machen – Basteln, Detektiv Spielen – Super. Guck mal ich hab zwei Spiegel. „Blink, Blink“. Am Abend ist dann auch gleich ein Mandala noch ausgemalt wurden. Also voll ins Schwarze getroffen, liebe Sirja, Danke für alle Sachen und auch die liebevolle Weihnachtskarte (die kann aber schon gut malen, Mama). Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest

Johann:

Johann war schon ungeduldiger und freute sich erstmal über die Knisterfolie: „Geil, Pupstüten.“ „Oh, ein Brot. “ „Und hier bestimmt ein Buch…MCQUINNY!!“ Mama vorlesen! Johann ließ sich dann noch überzeugen den Rest auszupacken, „Marmelade, Lecker“. „Mama was kann man da machen“ und hält ein kleines Gärtnerbuch hoch. Da können wir im Frühjahr Deine Fensterbank begrünen, ich will aber jetzt schon…“ Und für mich war auch noch ein zuckersüßer Schlüsselanhänger drin. Vielen Dank liebe Emilia für diese schönen Geschenke, wir werden uns das Männchen zusammen mit der leckeren Marmelade schmecken lassen. Die Gechichten von Cars werden uns beim Einschlafen begleiten udn im Frühjahr werde ich über unsere gärtnerischen Erfolge berichten. Ein frohes Weihnachtsfest!

Und wie immer geht ein riesengroßer Dank an Tanja der Organisatorin und Ihrem Mann. Prima habt Ihr wirklich Klasse gemacht!

Für die Wichtel

Samstag, 26. November 2011 Hinterlasse einen Kommentar

ja ich weiß, ich schreibe derzeit wenig, aber gerade durch die Wichtelaktion will ich mich bemühen, wieder öfter zu schreiben. So nun denn:

Conrad ist zu Weihnachten schon 6 1/2 Jahre alt. Sein derzeitiges Interesse gilt so allem dem Fußball, er spielt selbst im Verein und kann stundenlang in seinem WM-Album blättern. Auch spielt er gern mit kleinem Lego, auch sind „Cars“ immernoch aktuell. Bücher sind toll, besonders wenn sie einen „wissenschaftlichen“ Hintergrund haben. Conrad interessiert sich derzeit für Wale und Delphine. Er spelt in der Schule Schach und natürlich ist auch er vom Beyblade-Fieber infiziert.UND WELTFRIEDEN. Mit Süßigkeiten kann man ihm wenig Freude machen, außer in den diversen Formen von Kinderschokolade.

Johann ist nach eigener Aussage „immer noch 3 Jahre alt“, wird im Februar aber dann „endlich 4“. Johann mag Cars und Glitzer und wünscht sich einen Glitzdino oder was aus Gold. Er schaut sich gern Bücher an, dabei ist er nicht so technikaffin wie sein Bruder. Comic und Mosaik findet er genauso toll wie Asterrix und Obelix, Wildschweine mag er genauso gern wie die beiden essen – er ist einfach ein Leckermal.

Ansonsten findet man unter Wunschzetel auch Verlinkungen zu den Amazon-Wunschzettel der Jungs.

6. und letzter Teil: Kroatien

Montag, 19. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Nach Kroatien sind wir hauptsächlich zum Baden gefahren, do das sich unsere Aktivitäten bis auf ein paar Stadtausflüge auf den Strand begrenzten. Leider ist der Strand bei Porec nicht so toll, es ist eine Steinküste und so werden mitunter künstliche Badestellen geschaffen, die dann (für meine Begriffe übervölkert waren) rechts voll waren, immer sehr steinig und der Sand fehlte. Das Wasser war jedoch meist warm und klar und so konnte Conrad seine frisch erworbenen Schwimmküste ausprobieren und auch Johann überwand seine Angst, von Schwimmärmeln im Wasser gehalten zu werden.

Kroatien: Porec

Stadtansocht von Porec vom Strand aus

Kroatien: Porec

Porec: Strand im Wald , fernab der Badestelle

Kroatien: Pula

Coloseum in Pula

Weiterlesen …

5. Teil: Triest

Montag, 19. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Unser Urlaub in Slowenien war sehr schön und abwechslungsreich und so vergingen die Tage im Fluge… Nach einer Woche fuhren wir weiter nach Kroatien, aber nicht ohne einen minikleinen Umweg nach Italien (Trieste) zu machen.

Italien: Triest

Trieste. Zwei kleine Italiener...

 

Italien: Triest

Trieste: Ausflug durch die Gassen

 

Gnocchi

Gnocchi ... schmecken in Italien immer noch am besten...

 

Italien: Triest

Trieste. Immer mit dabei - MC Quinn

 

4. Teil Slowenien: Luknja /Ljubljana

Samstag, 17. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Ja es geht weiter …

6. Tag

Eigentlich wollten wir ja den höchsten Berg Sloweniens, den Triglav besteigen, doch der ist erst für trittsichere Kinder ab 10 Jahren geeignet. Unsre Alternative war der im Reiseführer auch angebotene Bergsattel Luknja (1758m). Er war trotzdem sehr schwierig zu laufen, da sehr viel Steine auf dem Weg lagen. So kam Johann in die Trage (schlepp) und Conrad hielt mutig mit, nur kurz vor dem Bergsattel, steht nochmal ein Schotterberg, den sind wir nicht hoch, den musste Sebastian allein gehen.

Slowenien: Luknja

Wanderung zum Bergsattel Luknja - Alles noch frisch.

Slowenien: Luknja

Auf zum Luknja, wir wandern

Weiterlesen …