Archiv

Archive for the ‘Österreich’ Category

Salzburger Land im Juni

Donnerstag, 15. Juli 2010 Hinterlasse einen Kommentar

Schon etwas länger her, aber hier nochmal Bilder und Text des Kurzurlaubs Anfang Juni. Wir waren zur Hochzeit bei Freunden in Wien eingeladen und da wir mit dem Auto dawaren, hatten wir uns schon vorher überlegt, dass sich die weite Reise nur lohne, wenn wir anschließend einen Urlaub ranhängen. Und so fuhren wir von Wien nach Pongau. Aber erstmal Wien:

Österreich: Schönbrunn - Palmenhaus Österreich: Tierpark Schönbrunn

Der Tierpark in Schönbrunn hat mir sehr gefallen. Es waren immer kurze Wege so von Tier zu Tier, die Gehege waren nett und den Tieren schien es auch ganz gut zu gehen. Besonders die Panda- und Koalabären haben den Kindern gut gefallen. Schön gefrischt bei den Robbenund Pinguinen.

Österreich: Tierpark Schönbrunn Österreich: Tierpark Schönbrunn

Die Gehege sind manchmal noch aus einer anderen Zeit…

Österreich: Eben Österreich: Eben

In Eben im Pongau stand „unser“ Bauernhof, ziemlich abseits und ganz selten fuhr mal ein Auto vorbei, so das die Kinder gut toben konnten. Die Bauersleute waren sehr nett und wir bekamen frische Milch und Butter direkt von der Kuh und die Eier waren auch vom Hof.

Österreich: Eben Österreich: Eben

Das Pony gehörte zum Nachbarbauernhof und wurde von Johann liebevoll umsorgt. Nein, das Pferd wächst nicht mehr.

Österreich_044 Österreich_046

Unsere erste Wanderung fing anstrengend an, denn Conrad wollte nicht laufen (Johann hatten wir in der Trage), doch da es eine geführte Wanderung war (von der Bäuerin) fand sie ein paar Tricks und dann liefs, liefs und liefs…

Österreich: Ein Waldbild Österreich: Dachsteingebirge

Ein Waldbild, dass wir selber zusammensuchen mussten (Suche etwas buntes, etwas hartes, etwas was nicht in den Wald gehört…) – Blick auf das Dachsteingebirge.

Österreich: Bischofsmütze Österreich_051

Bischofsmütze – Ah, endlich wieder mal Schnee…

Österreich: Radstadt Österreich: Radstadt

Radstadt: Kirche und Brotautomat

Österreich: Dachsteingebirge Österreich: Dachsteingebirge

Blick auf das Dachsteingebirge – Unser kleiner Fotograf: „Johann stell Dich mal vor den Berg, ich will Dich fotografieren.“

Österreich: Dachsteingebirge Österreich: Dachsteingebirge

Wandern war nun kein Problem mehr

Österreich: Dachstein Österreich: Dachsteingebirge

Läufer rannten den Weg hoch und Conrad wollte unbedingt mithalten – Früh übt sich was ein Bergsteiger werden will

Österreich: Dachsteingebirge Österreich: Dachsteingebirge

So ein Schläfchen ist sehr erfrischend

Österreich: Dachsteingebirge Österreich: Ramsau

Dachstein – Kirche bei Ramsau

Österreich: Ramsau - Kindererlebnispfad Österreich: Ramsau - Kindererlebnispfad

Der Kinderwanderweg wurde gleich noch rangehängt und auch hier maschierte Conrad eifrig weiter, obwohl der Weg wirklich recht anstrengend war. Es ging ziemlich steil nach oben und man musste auf die Wurzeln aufpassen – wir hatten uns einen ebenen Weg eingebildet.

Österreich: Kaprun Österreich: Kaprun

Eis! Ich will noch mehr Eis! –  da kann einer nicht genug bekommen.

Österreich: Kaprun Hochgebirgsstauseen Österreich: Kaprun Hochgebirgsstauseen

Auf gehts zu den Hochgebirgsstauseen in Kaprun.

Österreich: Kaprun Hochgebirgsstauseen Österreich: Kaprun Hochgebirgsstauseen

Einmal Bus, dann Bahn, ddann wieder Bus und wir waren oben – es ging ein ziemlicher Wind, aber es war zum Glück nicht kalt.

Österreich: Kaprun Hochgebirgsstauseen Österreich: Kaprun Hochgebirgsstauseen

Die Stauseen

Österreich: Liechtensteinklamm Österreich: Liechtensteinklamm

Die Brüder hatten es eilig – Auf gehts zur Lichtensteinklamm

Österreich: Liechtensteinklamm Österreich: Liechtensteinklamm

An diesem Tag hatten sich die beiden besonders lieb

Österreich: St. Johann Österreich: Eben

Lecker Essen

Österreich: Eben Österreich: Eben

Die Kühe werden jeden Abend in den Wald getrieben – „Unser“ Bauernhof

Österreich: Eben

Abschied am Lagerfeuer

Advertisements

Österreichurlaub

Mittwoch, 26. September 2007 1 Kommentar

Bevor wir in den nächsten Urlaub fahren – ein kurzes Resümee des letzten.

Wir verbrachten viele schöne Tage im Nachbarland und auch unsere Gasteltern „Fabian & Sillie“ verschönerten unseren Aufenthalt. Leider war das Wetter ziemlich schlecht, so dass wir statt Tierpark Schönbrunn, Cobenzl oder Donauaueen in Genuss von Schmetterlingshaus oder „Haus des Meeres“ (das hat auch eine sehr schöne Dachterasse – die leider bei Regen geschlossen ist) kamen.

Den Neusiedlersee haben wir uns trotz Dauerregens angesehen. Später haben wir uns in ein Outlett-Center geflüchtet, wo wir Strümpfe, Hose und Hemd erstanden. Gummistiefel hat Conrad schon am zweiten Tag unseres Aufenthaltes verpasst bekommen.

Die Wochenendausflüge versöhnten uns etwas (es regnete kaum noch). So waren wir in: Rebgärten von Falkenstein und Schloß Hof.

Rebgärten von Falkenstein

Schloß Hof

Von Montag bis Donnerstag waren wir auf dem Doanu-Radweg unterwegs. Erst ging es mit der S-Bahn (S4, a 13,50 + 2,50 Rad-Tageskarte) nach Krems und dann mit dem Schiff nach Melk. In Melk übernachteten wir, um am nächsten Tag wieder nach Krems zu fahren. Eine wirklich schöne Strecke und man fährt den ganzen Tag durch Weinberge und süße Dörfchen. Schloss Dürnstein haben wir uns dann auch noch angesehen.

Wir übernachteten bei einer alten Frau in Krems Stein (besonders schön wars nicht, aber dafür nur EUR 16 mit Frühstück). Die Strecke nach Tulln ist ausgesprochen langweilig Donau, Radweg, Wiese) und das 50 Km lang. Wo waren wir auch schon am frühen Nachmittag da und fuhren noch bis Greifenstein, um dort in einem Hotel „Zum Bären“ am Gleisdamm zu schlafen. Es kamen so oft Züge und sie fuhren so dicht am Zimmer vorbei, dass Conrad jedesmal zusammenzuckte und Angst hatte (so alle 5 min.) . Abends aßen wir im „Schwarzen Adler, das einen sehr netten Wirt hat und auch das Essen war lecker. Conrad bekam noch eine extra Portion Kürbisgemüse, weil er gar nicht genug davon bekommen konnte.

Unausgeschlafen ging es dann zurück nach Wien, aber nicht ohne vorher Burg Greifenstein und Chorherrenstift Klostneustein zu besichtigen.

Der schönste und wärmste Tag war dann passenderweise der Tag unserer Abreise. Aber dafür kam es dann am Flughafen zu einer kleinen Änderung und hätten wir kein Kind gehabt wir hätten vielleicht in Österreich bleiben müssen.

Österreich, oh Du mein Wien

Mittwoch, 1. August 2007 Hinterlasse einen Kommentar

Ideen für unseren Wien (Niederösterreich, Burgenland)-Urlaub:

  • Donau-Radweg (Melk-Wien)

Doanuradweg

Entfernungen:

  • – Melk-Krems (42,5 km)

– Krems – Tulln 49,5 km

– Tulln – Klosterneuburg (25 km) dann nach Wien mit der S-Bahn

————————————————————————————————————–

* LINKLISTE *

Öffentlich in Wien unterwegs

Die drei Donau-Regionen

————————————————————————————————————–

* BÜCHERLISTE *

Wachau, Wald- und Weinviertel (Reiseführer) gekauft

Wachau. Mit Waldviertel, Dunkelsteinerwald und Strudengau (Rother Wanderführer)

Wien. MM-City (Reiseführer) gekauft

Wiener Hausberge (Rother Wanderführer)

Merian 07/07 gekauft (bei ebay, neu und insges. 4,11 statt 7,50)

—————————————————————————————————————-

* TO DO *

Flüge buchen ~ done

Reise- und Wanderführer kaufen

einen Wien- und Niederösterreichbesichtigungsplan aufstellen

– Tasche packen

Zeitung abbestellen

– jemanden für Post und Blumen bestimmen

– Jugendherbergsausweis bestellen?

Kategorien:Österreich