Archiv

Archive for the ‘Slowenien’ Category

4. Teil Slowenien: Luknja /Ljubljana

Samstag, 17. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Ja es geht weiter …

6. Tag

Eigentlich wollten wir ja den höchsten Berg Sloweniens, den Triglav besteigen, doch der ist erst für trittsichere Kinder ab 10 Jahren geeignet. Unsre Alternative war der im Reiseführer auch angebotene Bergsattel Luknja (1758m). Er war trotzdem sehr schwierig zu laufen, da sehr viel Steine auf dem Weg lagen. So kam Johann in die Trage (schlepp) und Conrad hielt mutig mit, nur kurz vor dem Bergsattel, steht nochmal ein Schotterberg, den sind wir nicht hoch, den musste Sebastian allein gehen.

Slowenien: Luknja

Wanderung zum Bergsattel Luknja - Alles noch frisch.

Slowenien: Luknja

Auf zum Luknja, wir wandern

Weiterlesen …

Advertisements

Urlaubsbericht: 3. Teil

Donnerstag, 8. September 2011 2 Kommentare

5. Tag

Heute sind wir auf die ander Seite des Berges gefahren, um in Bovec mit der Seilbahn auf den Berg zu kommen. Leider ging die „suppe“ oben in den Berggipfeln, so dass wir leider nichts sehen konnten. Am Nachmittag gingen wir dann an die Soca zum Pickniken, wo Johann dann aich zweimal von Wespen gestochen wurde, er es aber sehr schnell weg steckte.

Slowenien: Bovec - Kanin

Bovec - Kanin: Mit der Seilbahn geht's auf 2200 m

Slowenien: Bovec - Kanin

Bovec - Kanin Mit der Seilbahn geht's auf 2200 m, dort ist es ziemlich neblig

Weiterlesen …

Urlaubsbericht: 2. Teil

Mittwoch, 7. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

2. Tag

Wir sind in Bled, einem hübschen Städtchen an einem tollen See (da hat gerade der deutsche Achter-Ruder gewonnen) mit einer sehr fotogenen Insel. Wir machen uns die Mühe und rudern selbst, man kann aber auch in eine Gemeinschaftsboot gehen. Conrad hat allerdings nicht viel zutrauen in die martinmen Kenntnisse seiner Eltern und lässt sich nur schwer überzeugen, dass nichts passieren wird, nur weil wr jetzt rudern und nein es wird auch kein Blitz einschlagen. Als wir das erste „Massenboot“ überholen findet er es dan auch ganz schön. Wir gehen am nachmiitag ins Strandbad und werden von den Preisen überrascht- wir zahlen 18 EUR (das ist der nach 15 Uhr-Preis, vorher ist es noch teurer und ab 18 Uhr gibt es noch mehr Rabatt). Auch sonst ist Slowenien nicht billig – eher deutsches Niveau, oder sind wir nur von Berlin verwöhnt? Zum Abschluß des Tages machen wir das was man in Bled unbedingt machen sollte und essen eine Cremeschnitte.

Slowenien: Bled

Bled - Blick auf die Marieninsel

Slowenien: Bled

Bled - Blick auf die Bischofsburg

Weiterlesen …

Urlaubsbericht: 1. Teil

Montag, 5. September 2011 2 Kommentare

Hoffen wir mal dass ich mit diesem Urlaubsbericht ein Ende der „Blogade“ erreiche. Manchmal denke ich, wenn ich Leute treffe, was soll ich erzählen, steht doch im Blog und wenn ich es erzähle, dann: „Was soll ich schreiben? Ich hab doch alles schon erzählt.“ Nur mal so warum es hier so sporadisch zu geht.

Wir haben die letzen Sommerferien bevor Conrad ein Schulkind wird dazu genutzt schon mal in der Hochsaison Urlaub zu machen. Und so haben wir kurzentschlossen (Sommerurlaub kommt immer so plötzlich) uns eine Woche in ein einfaches Bungalow in Slowenien (Julische Alpen) und in eine Fewo in Kroatien (Porec) eingemietet. Während uns Slowenien durchweg gut gefallen hat, konnten wir uns für Kroatien nicht so erwärmen. Und was wir so gemacht haben davon so nun dieser Bericht erzählen.

Bungalow

Unser "Haus"

Slowenien: Dovje

Unsere Terasse

Slowenien: Triglav-Nationalpark

Unsere Aussicht

Slowenien: Dovje

Unser Pool

Tag 1:

Nachdem wir unsere Fahrt gut hinter uns gebracht hatten uns mit den Gegebenheiten des Campingplatzes vertraut und auch die erste Nacht geschlafen hatten ging es schon an die Entdeckung der Umgebung und so gingen wir uns unser Dorf (Dovje), das Nachbardorf (Mojstrana ) und den Wasserfall Pericnik anschauen.

Slowenien: Dovje

Slowenien: Dovje - Johann vor Stirnbrettern historischer Bienenkästen

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana - Blick auf das Triglav-Gebirge

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana AMBROŽIČ HAUS: Dieses Haus ist wegen Bienenbrettchen an seiner Wand bekannt. Hier wohnte der weltbekannter Bienenzüchter Michael Ambrožič (1846-1904).

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana - Brücke über den Sava Dolinka

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana - Auf dem Weg zum Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana Johann nimmt ein erfrischendes Fußbad im Sava-Dolinka.

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana - Rast, Auf dem Weg zum Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana - Zeit für kleine Bauwerke auf dem Weg zum Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Mojstrana

Slowenien: Mojstrana - Auf dem Weg zum Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Pericnik-Wasserfall

Slowenien: Pericnik-Wasserfall - Rast am Pericnik-Wasserfall - Eierkuchen

Slowenien: Pericnik-Wasserfall

Lecker, aber leider teuer.