Startseite > Conrad & Johann, Madeira, Mobil, Photo > Sommerurlaub 2012: Madeira – Teil I (dies ist mein 600. Artikel – Wahnsinn)

Sommerurlaub 2012: Madeira – Teil I (dies ist mein 600. Artikel – Wahnsinn)

So wie immer ein paar Urlaubsbilder zum aufheben der Blogkade.

Nachdem wir letztes Jahr in Slowenien / Kroatien nicht nach Delfinen geschaut haben, musste nun ein Urlaubsziel ausgewählt werden, wo man sie (wie von Conrad gewünscht) beobachten kann und so fiel unsere Wahl auf Madeira. Und da Madeira hauptsächlich für seine schönen Wandertouren und weniger für den Strand bekannt ist, entschlossen wir uns noch zu einer Woche auf Porto Santo. Eine kleine Insel, 78 km von Madeira entfernt, mit fast nichts drauf, aber dafür 9 km langen Sandstrand.

1. Tag – Ankunft

Glücklicherweise hatten wir unseren Flug ab Leipzig gebucht und sind um den nicht fertigen BER herumgekommen. Flug gut, Kinder gut drauf und dann erwischen wir immer die Autovermietung mit dem schlechtesten Service – nicht nur das es ewig gedauert hat. Man wollte uns doch tatsächlich ein Auto vermieten, dass die Kofferraumgröße eines Henkelkorbes hat, da hat ja nicht mal der Koffer hineingepasst. Aber als wir dieses Problem hinter uns lassen konnten hatten wir freie Fahrt und durch die zahllosen Tunnel der Insel. Und tatsächlich erreichten wir am Abend unser Haus in Paul do Mar, einem wirklich ruhigen kleinen Städchen an der Küste.

Paul do Mar

Weg zu unserem Haus

Paul do Mar

Bis in die späten 60er Jahre konnte man dieses Fischerdorf nur per Boot erreichen, heute kommt man auch bequem mit dem Auto hin.

Paul do Mar

Das Auto war größer, dafür hatte es hinten nur eine Kurbel am Fenster – und der Streit um den Platz war vorprogrammiert…

2. Tag: Paul do Mar

Bei unserer Ankunft herrschte für Madeira so ungewöhnliches Wetter (nur blauer Himmel, kein Regen, kein Wind), dass sogar der Flugkapitän verblüfft war. Das mit dem Wetter sollte fast die ganze Zeit so anhalten. Nachdem wir einkaufen, anbaden und uns ein bisschen eingewöhnt hatten machten wir am Abend schon mal eine klitzkleine Wanderung Spaziergang auf den Hausberg.

Hausberg von  Paul do Mar

Aussicht auf Paul do Mar

Hausberg von  Paul do Mar

Aufstieg (schon mal üben für den nächsten Tag)

Hausberg von  Paul do Mar

Sunrise

Hausberg von Paul do Mar

Es ging noch ein Stück höher

Kneipe in Paul do Mar

In dieser Kneipe schauten wir uns die EM Übertragungen an (PATRICIOOOO)

So das war der erste Steich und der Rest kommt dann auch die Tage…

Advertisements
Kategorien:Conrad & Johann, Madeira, Mobil, Photo Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: