Wichteln geschafft

Donnerstag, 15. Dezember 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Auch wieder auf dem letzen Drücker, aber dafür diesmal innerhalb der Frist, Wichtelpakete gepackt und verschickt. Viel Freude daran. Unsere Wichtel gehören aber auch nicht zu den frühen Würmern, denn unsere Pakete sind auch noch nicht da.

Kategorien:Jahreszeitliches

Wichteln 2011

Dienstag, 29. November 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Wir sind auch wieder dabei! Hinweise zu den Wünschen der Kinder gibt es in der Rubrik Wunschzettel.

Kategorien:Allgemeines

so Tage,

Samstag, 26. November 2011 3 Kommentare

Schon vor gut einer Woche passierte es. Ich fuhr mit Johann hinten im Fahrradsitz nach Haus. Dooferweise geriet die an den Lenker gehängten Einkäufe in die Speichen des Fahrrades, blöderweise stürtzten wir ordentlich. Ich konnte mich noch abfangen, doch der arme Johann knallte mit dem Gesicht auf die Straße und schrieh und blutete. Das passierte fünf Meter vor der Haustüre. Schnell hoch, Johanns Mund war voller Blut und er zitterte am ganzen Leib. Also schnell nur Kinderrettungsstelle ins Krankenhaus. Unterwegs beruhigte er sich ein wenig. Die Rettungsstelle wie immer voller Leute, es kam zu einer kurzen Erstversorgung, Johann durfte sich auf eine Liege legen und wurde an einem Monitor angeschlossen, während ich für Unterhaltung sorgte und ihm den Mund sauber wischte. Nach einer Stunde schaute sich die Ärztin Johann genauer an, schrieb einen Bericht und schickte uns zu den MKG. Dort wurden wir sehr freundlich empfangen, Johann hatte seinen Charme wieder und bezauberte. Auf dem Zahnarztstuhl saß Johann dann als der Cirug meinte, das der Kiefer über den oberen Zähnen offen sei und dass man das nähen müsste – am besten sofort und ob ich denke, dass Johann das mitmacht.Wusste ich doch auch nicht, da er aber beim Zahnarzt immer ganz ruhig sitzt, wurden dann nur mit örtlicher Betäubung im das Zahnfleich wieder zugenäht und er war dabei ungleublich tapfer.

Sauer wurde er nur, als er erfuhr, dass er die Tüte Bonbons nocht gleich essen kann, sondern sich 2 Tage lang von Suppe und Brei ernähren soll.

Das Wochenende verging und Johanns Zustand war eigtlich immer noch schlecht, er fieberte bei 39,6, aß auch keine Suppe und hatte morgens ein verquollenes Gesicht. Uns war igendwann klar, dass kam nicht von dem Unfall. Also am Montag wieder zum Arzt. Zum Glück das Zeitfenster mit Null-Warten erwischt – die dicken Augen sprechen für eine EBV, Pfeifferisches Drüsenfieber mit einer dicken Angina. Das hieß jetzt eine Woche Zwangspause für uns beide, was eigentlich ganz nett war, mal abgesehnen von den zum Krankheitsbild gehörenden Stimmungsschwankungen. Man denkt man hat wieder sein nörgldes Kleinkind zurück. Und im Gegenteil zu Conrad der zu seinen Pfeiferszeiten 3 Stunden schlief (dem Archiv sei Dank), hat Johann das nur 2 Tage und kürzer in Anspruch genommen. Dafür aber die Tage nöglig auf der Couch gesessen und ein ordentliches Animationsprogamm wartent.

Für die Wichtel

Samstag, 26. November 2011 Hinterlasse einen Kommentar

ja ich weiß, ich schreibe derzeit wenig, aber gerade durch die Wichtelaktion will ich mich bemühen, wieder öfter zu schreiben. So nun denn:

Conrad ist zu Weihnachten schon 6 1/2 Jahre alt. Sein derzeitiges Interesse gilt so allem dem Fußball, er spielt selbst im Verein und kann stundenlang in seinem WM-Album blättern. Auch spielt er gern mit kleinem Lego, auch sind „Cars“ immernoch aktuell. Bücher sind toll, besonders wenn sie einen „wissenschaftlichen“ Hintergrund haben. Conrad interessiert sich derzeit für Wale und Delphine. Er spelt in der Schule Schach und natürlich ist auch er vom Beyblade-Fieber infiziert.UND WELTFRIEDEN. Mit Süßigkeiten kann man ihm wenig Freude machen, außer in den diversen Formen von Kinderschokolade.

Johann ist nach eigener Aussage „immer noch 3 Jahre alt“, wird im Februar aber dann „endlich 4“. Johann mag Cars und Glitzer und wünscht sich einen Glitzdino oder was aus Gold. Er schaut sich gern Bücher an, dabei ist er nicht so technikaffin wie sein Bruder. Comic und Mosaik findet er genauso toll wie Asterrix und Obelix, Wildschweine mag er genauso gern wie die beiden essen – er ist einfach ein Leckermal.

Ansonsten findet man unter Wunschzetel auch Verlinkungen zu den Amazon-Wunschzettel der Jungs.

Ausflug nach Potsdam – Sanssouci

Sonntag, 6. November 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Anfang November waren wir gleich zweimal zu Ausflügen in Potsdam, erst die Pfaueninsel dann Sanssouci.
DSC_2723

DSC_2736a

An der Fähre

DSC_2741

DSC_2756

Pfaueninsel

DSC_2738

DSC_2775

Müde...

DSC_2833

Potsdam

DSC_2867

Potsdam

DSC_2859

Potsdam

DSC_2898

Potsdam

Johann unter Blättern

Johann unter Blättern

DSC_2939

Potsdam

DSC_2955

Alle Blätter fliegen hoch

Kategorien:Berlin, Mobil, Photo

aus der Schule geplaudert…

Montag, 19. September 2011 3 Kommentare

Conrad erzählt, dass ihm ein Schulfreund erzählt habe, dass der Finanzminister in seinem Haus wohnt:

„und vor der Tür stehen zwei Ochsen…“

 

😉

6. und letzter Teil: Kroatien

Montag, 19. September 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Nach Kroatien sind wir hauptsächlich zum Baden gefahren, do das sich unsere Aktivitäten bis auf ein paar Stadtausflüge auf den Strand begrenzten. Leider ist der Strand bei Porec nicht so toll, es ist eine Steinküste und so werden mitunter künstliche Badestellen geschaffen, die dann (für meine Begriffe übervölkert waren) rechts voll waren, immer sehr steinig und der Sand fehlte. Das Wasser war jedoch meist warm und klar und so konnte Conrad seine frisch erworbenen Schwimmküste ausprobieren und auch Johann überwand seine Angst, von Schwimmärmeln im Wasser gehalten zu werden.

Kroatien: Porec

Stadtansocht von Porec vom Strand aus

Kroatien: Porec

Porec: Strand im Wald , fernab der Badestelle

Kroatien: Pula

Coloseum in Pula

Weiterlesen …