Startseite > 9 Monate, Johann, Photo > Johann: 9 Monate

Johann: 9 Monate

Ein dreiviertel Jahr ist der kleine süße Junge nun schon alt und ist ein kleiner Sonnenschein. Er strahlt mit der Sonne um die Wette. Wenn ich in den vergangenen Posts geschrieben habe, dass er ein ruhiger ist, dann stimmt das zwar, aber nur im Vergleich. Denn eigentlich ist Conrad immer laut, aber das stört Johann nur selten. Er lacht über den Krach/Quatsch den sein Bruder macht und möchte am liebsten immer dabei sein. Auch Johann quasselt den ganzen Tag, und wenn man genau hinhört kann man (natürlich ganz vage) neben Mama, auch Teddy (teei), Auto (Auo) und Schmatzgeräusche für Hunger erkennen.

Im letzen Monat hat er seine motorischen Fähigkeiten weiter entwickelt. Er ist ruckzuck an Wänden, Schränken und sonstigen Möbelstücken oben und hangelt sich von einem zum anderen entlang. Wenn er sich vergißt, dann steht er auch mal 3 Sekunden ohne, aber dann bekommt er meist einen Schreck und fällt. Da die Welt noch zu groß für ihn ist macht er sich gern größer, d.h. er hält sich an der Tischkante fest und zieht sich hoch, dann steht er auf Zehenspitzen, kann aber über die Platte sehen. Auch hat er ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen: er kann durch Dinge krabbeln, die kleiner sind als er oder aber über Tischstreben (da hat Conrad heute noch Schwierigkeiten). Allein Hinsetzen ist momentan ganz toll.

Seit Mitte letzter Woche kann Johann klatschen. Er machte es das erste Mal heimlich und ich habs nur gesehen, als ich um die Ecke schaute, aber immer öfter wenn wir singen. Dazu nickt er dann auch noch mit seinem Kopf. Das macht er auch gerne bei Pekip, Johann ist da quasi der „Platzhirsch“. Er ist der zweitälteste, die anderen Babys sind deutlich jünger, aber auch der mobilste. Schwimmen gehen wir auch seit zwei Wochen. Das Plantschen macht ihm riesigen Spaß und er kennt auch keine Angstvor der Dusche. Danach ist er sehr müde und schläft sofort ein. Unsere Rückentrage ist da dann auch schon zum Einsatz gekommen.

So mit dem Alleinespielen ist noch nichtso seins, klar beschäftigt er sich auch mal ohne mich, bleibt aber nicht so lang an einer Sache allein dran. Alle Ausräumangebote wurden bisher abgelehnt. Ein bißchen Autos durch die Gegend schieben, an den Kochutensilien rumspielen, Karten von der Pinwand klauen oder Fotos anschauen, dann ist Schluß und Mama darf wieder ran. 😉 Wenn Conrad da ist, möchte Johann bei ihm sein.

Der kleine Mann entdeckt so langsam seinen eigenen Willen und bekundet das lautstark, der große Bruder darf nicht mehr alles mit ihm machen.

Essen ist nicht so sein Ding, zu stückig darfs nicht sein, dass wird dann gerne mal raus geko*** (ich erspare mal Details) und alles was vorher gegessen wurde auch. Pastinake ist fein, Kürbis nicht schlecht, das Gläschen mit Nudeln und Tomate/Zucchini fand auch großen Anklang. Der Rest wird nur solang gegessen, bis der erste große Hunger verschwunden ist.

Johann hasst es sich hinzulegen, um die Windel gewechselt zu bekommen oder sich an-/umziehen zu müssen. Er schreit wie am Spieß und kämpft mit der Macht seiner 10 Kilo dagegen an. Jeden Tag, jedes Mal eine echte Geduldsprobe. Dafür sieht es jetzt so aus, als helfe er mit, denn er versucht,  den Pulli mit über den Kopf zu schieben.

Nein, er hat noch nicht einen Zahn (zaht aber seit monaten wie wild), vielleicht sind oben die Zähne ja mal irgendwann durch, denn er hat da zwei kleine „Perlen“.

Von kindfrissthirn
Advertisements
Kategorien:9 Monate, Johann, Photo
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: