Startseite > Berlin, Mobil > Rheinsberg

Rheinsberg

Weil uns zwei Wochen Kitaferien nicht genügten, hängten wir einfach noch eine Woche dran… Conrad und Johanns Oma Sigrid war aus Stadtroda gekommen und so standen Ausflüge in und um Berlin auf dem Programm.

Eines unserer ersten Ziele war Rheinsberg. Schlossbesichtigung und Bötchen fahren standen auf dem Programm. Das Schloss haben wir leider nur von außen gesehen, da es am Montag geschlossen ist. Mit dem Dampfer ging es dann auf dem Rhin durch Ruppiner Land. Leider war es ein wenig kühl, oder wir waren etwas zu luftig angezogen. Später wurde es dann noch so warm, dass wir im Großen Stechlinsee baden waren (leider sind die Zeiten als man den Fischen beim Angeln in die Augen sehen konnte vorbei, aber klar ist er noch immer.)

Advertisements
Kategorien:Berlin, Mobil
  1. Dienstag, 19. August 2008 um 19:45

    Das letzte Bild von Conrad ist ja toll! Genüsslich! 🙂

    Das waren noch Zeiten, wo man an Ferien „einfach noch was dranhängen“ konnte, hm? Würd ich gern 😀

  2. Dienstag, 19. August 2008 um 23:51

    Ja er liebt diese Kringel sehr – nein wir sagen nicht Donut dazu. Auf gar keinen Fall!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: