Startseite > Rezept > Lecker Suppe

Lecker Suppe

Ich bekomme gern Besuch, denn dann koche ich, was die Kochbücher so hergeben – wenn wir zu dritt essen gibt es leider oft Standards. Aber mit zwei Kindern st es recht schwierig für mich etwas aufwendiges zu kochen, deshalb gibt es nun auch hier erst mal bewährtes. Erst für Emily und Daniel, der das Rezept unbedingt haben möchte (kommt im nachfolgenden Text) und gestern für Fabian und Sillie. Es ist eine, wie ich finde wunderbar sommerliche Suppe, für die es nicht viel braucht, die schnell geht und trotzdem toll schmeckt. Das Rezept selbst stammt aus diesem Buch und ist für vier Personen angegeben. Ich bin der Meinung, das man dann hinterher unbedingt noch was braucht, wer also vier Personen damit satt machen möchte verdoppelt einfach, wir reichen noch Reis dazu den man einfach auf dem Teller zur Suppe gibt. Dazu kommen einzeln serviert Koriander und Cillischoten dazu, wer es schärfer mag nimmt ein größeres Stück Ingwer. Aber nun zum Rezept der

Hühnersuppe mit Kokosmilch (tom khaa gai)

Zutaten: Galantwurzel bzw. Ingwer (2 cm), 1 Stiel Zitronengras, 400 ml Hühnerbrühe, 400 ml ungesüßte Kokosmilch, 3 Zitronenblätter, 3 Zweige Koriander, 2 große rote Chillischoten, 4 Frühlingszwiebeln, 250 g Hühnerbrust, 3 El Fischsauce, 1 El Limettensaft, 1 Tl brauner Zucker

  1. Brühe mit Kokosmilch zum Kochen bringen
  2. In der Zwischenzeit Galant oder Ingwer schälen und reiben, Zitronengrasstiel knicken
  3. Alles zur Brühe geben und 20 min. köcheln lassen – vorsicht kocht leicht über
  4. Inzwischen Frühlingszwiebeln in 2-3 cm lange Stücke scheiden, anbraten. Koriander fein hacken, chillischoten klein schneiden, Hühnerbrust in circa 1cm große Teile schneiden
  5. Nach den 20 min. Zitronengras und -blätter aus der Suppe nehmen (wegschmeißen)
  6. Hühnerbrust in die Suppe geben und 3 min. weiter köcheln lassen
  7. Suppe mit Fischsauce, Limettensaft und Zucker abschmecken und aufkochen lassen – muss angenehm säuerlich schmecken
  8. Abschließend mit Frühlingszwiebeln dekorieren – Chilli und Koriander kann jeder selbst nehmen, da da die Dosierung doch sehr unterschiedlich ist – Guten Appetit

Das Ganze dauert ca.30 Min. und hat ungefähr 140 kcal pro Person

Advertisements
Kategorien:Rezept
  1. fabian
    Donnerstag, 15. Mai 2008 um 14:01

    Schmeckt wirklich super, das können wir bestätigen! Ob 140 kcal pro Person viel oder wenig sind vermag ich nicht zu beurteilen, aber als Nachtisch Ben & Jerrys Eis mit Gummibären kann ich nur empfehlen! 🙂

  2. Sebastian
    Freitag, 16. Mai 2008 um 16:57

    Alles sehr lecker, kann ich nur bestätigen! Und wenn Sillie und Fabian wieder in Berlin wohnen, wissen wir schon, wo wir essen gehen 😉

  3. Sonntag, 18. Mai 2008 um 11:55

    ich fands auch sehr lecker!!!!
    übrigens: ich weiß, corinn, dass ich deinen namen leider meist nicht richtig ausspreche und immer wieder das o betone, aber BITTE schreib meinen namen hinten mit ie und nicht mit y, die bedeutung im englischen ist – äh – sagen wir mal „unschön“ und selbstverständlich ganz und gar nicht auf mich zutreffend 😉
    liebe grüße aus wien,
    sillie

  4. Sonntag, 18. Mai 2008 um 12:55

    ICH Dummerchen – das passiert mir ständig, entschuldige bitte,habs sofort geändert

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: