Wir waren an der Nordsee…

Donnerstag, 17. Oktober 2013 Hinterlasse einen Kommentar
SchafeDSC_2533.jpgDSC_2534.jpgDSC_2546.jpgDSC_2551.jpgDSC_2565.jpg
DSC_2569.jpgDSC_2575.jpgDSC_2607.jpgDSC_2609.jpgDSC_2626.jpgSchafe
DSC_2653.jpgDSC_2657.jpgDSC_2665.jpgDSC_2678.jpgDSC_2689.jpgDSC_2720.jpg
DSC_2724.jpgDSC_2755.jpgDSC_2758.jpgDSC_2778.jpgDSC_2786.jpgDSC_2789.jpg

2013 Nordsee, ein Album auf Flickr.

… aber die Nordsee nicht.

Kategorien:Allgemeines

Sommerurlaub 2012: Madeira – Teil I (dies ist mein 600. Artikel – Wahnsinn)

Freitag, 31. August 2012 Hinterlasse einen Kommentar

So wie immer ein paar Urlaubsbilder zum aufheben der Blogkade.

Nachdem wir letztes Jahr in Slowenien / Kroatien nicht nach Delfinen geschaut haben, musste nun ein Urlaubsziel ausgewählt werden, wo man sie (wie von Conrad gewünscht) beobachten kann und so fiel unsere Wahl auf Madeira. Und da Madeira hauptsächlich für seine schönen Wandertouren und weniger für den Strand bekannt ist, entschlossen wir uns noch zu einer Woche auf Porto Santo. Eine kleine Insel, 78 km von Madeira entfernt, mit fast nichts drauf, aber dafür 9 km langen Sandstrand.

1. Tag – Ankunft

Glücklicherweise hatten wir unseren Flug ab Leipzig gebucht und sind um den nicht fertigen BER herumgekommen. Flug gut, Kinder gut drauf und dann erwischen wir immer die Autovermietung mit dem schlechtesten Service – nicht nur das es ewig gedauert hat. Man wollte uns doch tatsächlich ein Auto vermieten, dass die Kofferraumgröße eines Henkelkorbes hat, da hat ja nicht mal der Koffer hineingepasst. Aber als wir dieses Problem hinter uns lassen konnten hatten wir freie Fahrt und durch die zahllosen Tunnel der Insel. Und tatsächlich erreichten wir am Abend unser Haus in Paul do Mar, einem wirklich ruhigen kleinen Städchen an der Küste.

Paul do Mar

Weg zu unserem Haus

Weiterlesen…

Kategorien:Conrad & Johann, Madeira, Mobil, Photo Schlagworte:

Turnen

Freitag, 13. Januar 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Auch Johann sollte im neuen Jahr Sport machen und ich stellte mir dabei Turnen vor: Rolle vorwärts/rückwärts, Bänkerutschen, kleine Konditions- und Geschicklichkeitsübungen sowas halt. Und bin bei meiner Recherche auf einen Verein gestossen, habe brav per Mail nachgefragt, ob denn ein fast Vierjähriger mitmachen könne , die Antwort kam recht zügig, ja aber man müsse sehen, wie er sich so anstellt. Nun ich dachte, ja das ist kein Problem, schließlich ist Johann ja ziemlich sportlich und flink.

Doch als wir in der Turnhalle waren stelle sich bei mir schnell das Gefühl heraus ups hier sind wir falsch. Jungs und Mädchen trainierten getrennt, denn Jungs turnen beim TURNEN ja auch etwas anderes und das sind keine lustigen Bodenübungen, wie in meiner Erinnerung. Nein, dass war ganz klassisch kühles Hängen am Barren und Reck! Oh Schreck! Johann machte ganz brav mit ging zusammen mit der Trainerin zum Barren, ging in den Stütz, ließ sich korigieren, guckte gradeaus, dann ließ die Kraft nach und er war fertig, setzte sich auf die Bank. Nach zehn Minuten war er wieder an der Reihe, wieder das Gleiche, das ging dann noch so viermal.

Conrad und ich langweilten uns inzwischen am Rand. Johann hielt durch… dann kam das Reck. Und er sollte eine Vorwärtsrolle machen, ging nicht er ließ immer los, dann war für ihn Schluß – zum Glück.

Die Trainerin meinte, er ist noch zu jung, aber er könne gerne wiederkommen, wenn er fünf ist. Ich glaube nicht, dass er das will…

Ich empfand das Training als unglaublich langweilig und freudlos und nur auf Leistung getrimmt. Es war eine unglaubliche Routine während der gsnzen Zeit, die Trainerin sagte kaum was und trotzdem wusste jeder was zu tun war. Wir suchen dann mal weiter!

Kategorien:4. Lebensjahr, Johann

The Moustache Brothers

Freitag, 13. Januar 2012 Hinterlasse einen Kommentar

The Moustache Brothers I The Moustache Brothers II

Alarm im Kasperletheater

Donnerstag, 12. Januar 2012 Hinterlasse einen Kommentar

Zu Weihnachten vermisst und im Netz wiedergefunden:

Kategorien:Profilneurose

Alle Jahre wieder – Wichteln

Mittwoch, 21. Dezember 2011 3 Kommentare

Wir haben auch dieses Jahr beim allzeit beliebten Blogwichteln mitgemacht und gehören ja fast schon zu den alten Hasen. Ich habe gerade mal geschaut: 2007, 2008 (ist verschollen), 2009, 2010 und jetzt (tata)

Conrad:

Conrad wurde vom “kleinen Monster” Sirja bewichtelt. Conrad als alter Wichtelhase weiß schon worauf es bei den Paketen ankommt, schön eins nach dem anderen, ab und zu in die Kamera gucken und losfreuen. große freude hat ihm das Lego Auto bereitet, Cool, ein Smart! Der auch kaum, dass das Paket ausgepackt war auch schon zusammengebaut wurde. Der Leseanfänger tat sich ein wenig schwer “T-r-au-mriese”??, Was ist das Mama? “Traumreise – Badezusatz” Aha, mal sehen ob’s hilft ;-) Dann ein Buch mit der Maus, Was kann man da machen – Basteln, Detektiv Spielen – Super. Guck mal ich hab zwei Spiegel. “Blink, Blink”. Am Abend ist dann auch gleich ein Mandala noch ausgemalt wurden. Also voll ins Schwarze getroffen, liebe Sirja, Danke für alle Sachen und auch die liebevolle Weihnachtskarte (die kann aber schon gut malen, Mama). Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest

Johann:

Johann war schon ungeduldiger und freute sich erstmal über die Knisterfolie: “Geil, Pupstüten.” “Oh, ein Brot. ” “Und hier bestimmt ein Buch…MCQUINNY!!” Mama vorlesen! Johann ließ sich dann noch überzeugen den Rest auszupacken, “Marmelade, Lecker”. “Mama was kann man da machen” und hält ein kleines Gärtnerbuch hoch. Da können wir im Frühjahr Deine Fensterbank begrünen, ich will aber jetzt schon…” Und für mich war auch noch ein zuckersüßer Schlüsselanhänger drin. Vielen Dank liebe Emilia für diese schönen Geschenke, wir werden uns das Männchen zusammen mit der leckeren Marmelade schmecken lassen. Die Gechichten von Cars werden uns beim Einschlafen begleiten udn im Frühjahr werde ich über unsere gärtnerischen Erfolge berichten. Ein frohes Weihnachtsfest!

Und wie immer geht ein riesengroßer Dank an Tanja der Organisatorin und Ihrem Mann. Prima habt Ihr wirklich Klasse gemacht!

Sonntagsschnipsel

Sonntag, 18. Dezember 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Unsere Wichtel-Pakete sind da.
Conrad hatte Fußball-Turnier, aber leider nichts gewonnen.
Alles was man drehen kann, wird als Beyblade benutzt.
Unser erster Weihnachtsman steht.
Conrad geht unter Tränen zum Schwimmen und behauptet er kann es nicht mehr.
Johann und ich gehen jetz auf dem Weihnachtsmarkt und essen einen süßen Äpfel.

Kategorien:Allgemeines
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.